Ausgedruckt von http://bodensee.city-map.de/city/db/164203040100/bodensee-obst-museum-in-frickingen

Bodensee-Obst Museum in Frickingen

Reinbeißen in die Geschichte des Obstbaus am Bodensee

Bildurheber: Zur Verfügung gestellt von der Gemeinde Frickingen

Die Bodenseelandschaft ist seit Menschengedenken geprägt von Obstbäumen. Die frühesten Funde stammen aus den Pfahlbausiedlungen am See und sind 5000 Jahre alt. Noch heute prägen die großen Mostbirnbäume die Region, deren Urahnen von den Römern, den Mönchen des Klosters Salem oder von den ortsansässigen Bauern zum Anlass ihrer Hochzeit gepflanzt wurden.

Bildurheber: Zur Verfügung gestellt von der Gemeinde Frickingen

Wie früher Obst angebaut wurde, wie der Markenbegriff Bodenseeobst sich mit dem Eisenbahnbau etablierte und wie die heutigen Obstanlagen entstanden – das kann man hier sinnenreich erfahren: Denn bei einem Besuch im Bodenseeobst-Museum geht es keinesfalls trocken zu! Die Besucherinnen und Besucher werden mit einem Obst-Aperitiv empfangen, erleben eine Audiovisionsschau zur Obstgeschichte, werden persönlich durch die Sammlung geführt und können sich am Schluss noch auf Wunsch verköstigen lassen! Melden Sie sich an!

Bildurheber: Zur Verfügung gestellt von der Gemeinde Frickingen

Weitere Informationen unter:

Dorothee Jenewein
Das Bodensee-Obstmuseum
Kirchstraße 9
Frickingen
Telefon: 07554 987-200/ Anmeldung 07554 983-051
E-mail: info@frickingen.de
Internet: http://www.frickingen.eu/projects/bodensee-obst-museum/index.php

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen