Ausgedruckt von http://bodensee.city-map.de/city/db/164203041600/stadtmuseum-meersburg-am-bodensee

Stadtmuseum Meersburg am Bodensee

Entwicklung Meersburgs im 19. und 20. Jahrhundert

Früher waren hier die Räume der Priorin des Dominikanerinnen-Klosters. Im Jahr 1858 kaufte die Stadt Meersburg das Gebäude. Jahrelang war es dann eine Mädchenschule, bis dann 1986-1988 Teile des Gebäudes saniert wurden.

Heute befindet sich darin das Stadtmuseum, die Tourist Information und die Bibelgalerie. Die Ausstellung im Stadtmuseum gibt die Entwicklung Meersburgs im 19. und 20. Jahrhundert wieder. Dr. Karl Moll (1919 Bürgermeister) hat sehr viel zur touristischen Entwicklung beigetragen. Wie zum Beispiel der Bau der Fähre nach Konstanz. Weiterhin gibt es einiges über die Stadtgeschichte zu erfahren, wertvolle Exponate und eine Zusammenstellung des Entdeckers "des animalischen Magnetismus", Franz Anton Mesmer.

Seit September 2007 heißt die Austellung : Meersburg - die ewig Schöne. Sie beinhaltet stimmungsvolle Bilder der in Konstanz lebenden Gloria Lehner-Embacher und auch Fotografien von ihr. Auch der Künstler Emil J. Mundhaas, ebenfalls in Konstanz lebend, stellt Lyrische Texte dar. Beide Künstler ergänzen sich durch ihre unterschiedliche Widergabe der Realität und beide haben ein Thema, Meersburg.

Weitere Informationen sowie Öffnungszeiten und Preise unter:

Stadtmuseum Meersburg
Kirchstraße 4
88709 Meersburg
Telefon: 07532 440-480-1
Internet: Stadtmuseum Meersburg

Karten & Stadtpläne
In der Region Suchen